Heizkissen über Nacht anlassen

sleeping-1159279_1280Gerade an kalten Wintertagen sind Heizkissen eine gute Möglichkeit um sich aufzuwärmen, dementsprechend werden die beliebten Wärmespender auch regelmäßig und gerne von uns genutzt. Das Heizkissen wird mit Strom betrieben, so muss bei diesem wie auch bei allen anderen Elektrogeräten aufgepasst werden. Oft wird die Frage gestellt, ob es überhaupt möglich ist das Heizkissen auch über Nacht anzulassen. Da Heizkissen um zu funktionieren Strom benötigen, sollte man hier besonders vorsichtig sein, den Strom bedeutet Technik und Technik kann beschädigt werden oder versagen. Ein möglicher Kurzschluss mit genügend vorhandenem Brandpotenzial, könnte Schlimme folgen haben.

So sollte man das Heizkissen, wenn es nicht benötigt wird, abschalten und den Stecker vom Netz ziehen. Zwar verfügen alle gängigen Geräte über eine Abschaltautomatik, dennoch ist es wichtig den Stecker vom Netz zu ziehen, da Strom sonst immer bis zum Ein/Aus-Schalter anliegt, also im Gerät. Gefährlich wäre es auch für die Funktionalität des Gerätes da das Heizkissen nicht geknickt werden darf, so brechen die Heizdrähte.

Wie lange ein Heizkissen benutzen werden darf sollte auf jeden Fall in der Bedienungsanleitung des Herstellers nachgeschaut werden. In der Bedienungsanleitung gibt der Hersteller meistens einen Ratschlag, wie lange das Heizkissen pro Tag genutzt werden darf.

So kann grundsätzlich gesagt werden, das von einer Nutzung des Heizkissens über Nacht, abgeraten wird. Zum entspannen ist das Heizkisssen bestens geeignet, doch beim Schlafen sollte man darauf verzichten. Doch wer darauf nicht verzichten möchte, findet bessere Alternativen wie das Kirschkernkissen oder die Wärmeflasche. Diese Wärmespender sind keine Elektrogeräte und eignen sich bestens für die Benutzung über Nacht.

Merken